Gesundheit
ADHS
Ritalin
Barcode
Cadmium
Deodorant
Folsäure
Gicht
HCV
Hulda Clark Zapper
Impfen?!
Kalzium
Magnesium
Metaphysik der Krankheiten
Purine
Pups
Schüssler Salze
Vitamine
Vitamin D
Vitamin B5
Vitamin B12
Hulda Clark Zapper
drclark

Hulda Clark

Elektrizität kann jetzt verwendet werden...

..., um Bakterien, Viren und Parasiten innerhalb von Minuten, zu töten. Antibiotika hingegen brauchen Tage oder sogar Wochen dafür.

Wenn Sie an einer chronischen Infektion, an Krebs oder HIV leiden, beschaffen Sie sich Informationen darüber, wie man ein elektronische Gerät, das diese unmittelbar stoppen wird, baut []. Dieses ist sicher und frei von Nebeneffekten; auch in Kombination mit anderen Behandlungen, die Sie zur Zeit durchlaufen. (Aus:"The Cure for all Diseases", after cover; )

Unter Zappen verstehe ich selektive Elektrokution von Krankheitserregern. Jahrelang habe ich einen kommerziellen Frequenzgenerator verwendet um einen Krankheitserreger nach dem anderen zu zappen.

Zuerst habe ich eine Tabelle gemacht, auf der ich die Frequenzen von den meisten Bakterien, und Viren eingetragen habe. Danach testete ich einen Patienten auf jeden einzelnen davon und hoffte, dass er weder ein Virus noch ein Bakterium hatte, wovon ich kein Exemplar hatte. Sogar Leute mit einfachen Erkältungen wiesen gewöhnlich bis zu einem Dutzend positive Resultate auf.

Als nächstes stellte ich den Frequenzgenerator auf diese Frequenzen ein; jede für drei Minuten. Der ganze Prozess von Testen über Behandlung dauerte ungefähr zwei Stunden. Manchmal zeigten sie sofortige Erleichterung. Aber oft war die Erleichterung nur temporär. Was ich zu dieser Zeit noch nicht wusste war, dass Viren einen grösseren Parasiten infizieren können, wie zum Beispiel einen Rundwurm. Bevor Sie Ihren Rundwurm und den Virus getötet haben, werden Sie das Virus schnell wieder kriegen.

1993 schloss sich mein Sohn Geoffrey mir an und wir probierten einen neuen Ansatz. Er programmierte einen von einem Computer kontrollierten Frequenzgenerator, um automatisch alle Frequenzen von Parasiten, Viren und Bakterien, abzudecken: von 290'000 Hz bis zu 470'000 Hz. Er verbrachte ungefähr drei Minuten für jeden 1'000 Hz Schritt, die der Generator abdeckte. Es war viel effektiver, aber es bedeutete zehn Stunden zappen.

Wieder waren die Resultate enttäuschend. Arthritisschmerzen, Augenschmerzen und Erkältungen wurden besser, aber nicht vollständig und auch nicht über Nacht. Monate später fand ich heraus, dass Organismen auf Frequenzen so tief wie 170'000 Hz und so hoch wie 690'000 Hz übermitteln. Meine Exemplarsammlung war offensichtlich unvollständig. Es würde 26 Stunden dauern, um so eine grosse Bandweite abzudecken, wenn man für alle 1'000 Hz drei Minuten verwenden würde. Dies wäre die Sache immer noch Wert, wenn es uns von allen unseren Krankheiten kurieren würde. Aber sogar diese Zapmethode war nicht 100% effektiv aus Gründen, die mir erst noch klar werden mussten.

1994 baute mein Sohn einen tragbaren, batteriebetriebenen und akkuraten Frequenzgenerator. Es war unsere Absicht, es für jeden zu ermöglichen, dass er den Darmegel bei 434'000 Hz mit einem preiswerten Gerät töten kann. Als ich ihn testete, starben drei andere Krankheitserreger mit ganz anderen Frequenzen ebenfalls! Dies war vorher noch nie passiert. Als ich es an anderen Patienten, die Dutzende von Krankheitserregern hatten, austestete, musste ich feststellen, dass auch diese alle abgetötet waren!

Spätere Testreihen haben aufgezeigt, dass es nicht auf ein bestimmtes Design, oder auf eine spezielle Wellenform, die das Gerät produziert, ankam. Auf die Batterie kam es an! Jede Gleichstromfrequenz (positive offset) tötet alle Bakterien, Viren und Parasiten gleichzeitig, unter der Voraussetzung genügender Spannung (von 5 bis 10 Volts), Dauer (Sieben Minuten) und Frequenz (alles von 10 Hz bis zu 500'000 Hz).

Aber es braucht mehr als eine einzige Behandlung. Es braucht drei Behandlungen, um alles zu töten. Weshalb? Das erste Zappen tötet Viren, Bakterien und Parasiten. Aber ein paar Minuten später treten (unterschiedliche) Bakterien und Viren wieder auf. Daraus habe ich geschlossen, dass diese die Parasiten infizieren, und indem man die Parasiten getötet hat, wurden sie freigesetzt. Das zweite Zappen tötet die freigesetzten Bakterien, aber schon bald tauchen ein paar Viren wieder auf. Diese müssen einige von den letzten Bakterien infiziert haben. Nach dem dritten Zappen finde ich sogar Stunden später weder Viren, Bakterien, noch Parasiten. (Aus: "The Cure for All Diseases", S. 13ff.; )

 

 

Vielleicht haben Sie die Zeit nicht...

..., dieses Buch ganz zu lesen, wenn Sie krebskrank sind und eine Operation, eine Chemotherapie oder eine Bestrahlungstherapie vor sich haben. In diesem Falle können Sie die ersten Seiten überspringen, in denen beschrieben steht, wie sich der Krebs entwickelt.

Gehen Sie direkt zum Kapitel über die Krebstherapie und . Die Anwendung der  zusammen mit dem  ergibt die besten Resultate. Es handelt sich, unabhängig von der Krebsart, nur um Tage, bis der Krebs besiegt ist. Es kommt auch nicht darauf an, wie weit fortgeschritten der Krebs ist: Sie können ihn innerhalb von 5 Tagen aufhalten.

Nachdem Sie den Krebs (Malignität) gestoppt haben, können Sie sich voll auf Ihre Genesung konzentrieren. Lesen Sie die Fallbeispiele um zu sehen, wie einfach es ist, sogar Krebs im Endstadium aufzuhalten. Lernen Sie von ihnen, Fehler zu vermeiden.

Soll das bedeuten, dass Sie die Termine für Operationen, Bestrahlungen oder Chemotherapien streichen können? Ja! Nachdem Sie Ihren Krebs mit dieser Methode geheilt haben, kann er nicht zurückkommen. Dies ist keine Behandlungsmethode für Krebs: Es ist eine Heilung! Aber wenn Sie Ihren Arzt nicht böse stimmen wollen, können Sie auch seinen oder ihren Wünschen nachgeben. Aber seien Sie vorsichtig, dass Sie bei einer Operation keine wichtigen Körperteile verlieren, weil Sie diese später, wenn Sie wieder gesund sind, brauchen werden!

Bedenken Sie, dass die meisten Onkologen freundliche und einfühlsame Menschen sind und nur das Beste für Sie wollen. Sie haben keine Möglichkeit, über die wahren Ursachen und die Heilung von Krebs Bescheid zu wissen, da dies für sie nicht publiziert worden ist. Ich habe mich dazu entschlossen, es für Sie zuerst zu veröffentlichen, da Sie so schneller davon erfahren. (Aus: "The Cure for all Cancers", after cover; )

 

 

Dr. med. Horst Tippenhauer praktiziert die Clark-Therapie

Dr. Horst Tippenhauer ist nicht der gewöhnliche Arzt. Wenn Sie seine Praxis besuchen, testet er Sie wahrscheinlich auf Parasiten aus mit einer Bio-Feedback-Antenne, oder seinem Bioresonanzgerät, unter Verwendung von Hunderten von Testfläschchen und -plättchen.

Vielleicht schlägt er Ihnen intravenöse Therapie mit Vitamin C oder Sauerstofftherapie vor, zusammen mit Dr. Clarks Parasitenkräutern, Cystein und Co-Enzym Q10.

Er wird seiner Assistentin einen kleinen Zettel übergeben mit verschiedenen Parasiten und Pathogenen, welchen daraufhin gezappt werden mit einem Zapper und Frequenzgenerator, unter Verwendung der neuesten Plattenzapptechniken und Frequenzscantechniken.

Andere Ausrüstung in seiner Praxis sind Mikroskope für Iridologie und eine Kolonsanierungseinrichtung.

„Vor vielen Jahren arbeitete ich als Assistent bei einem bekannten Arzt. Nach der Universität hatte ich natürlich keine Ahnung von der Alternativmedizin. Wir machen die gewöhnlichen Therapien, als der Arzt plötzlich zu einer Antenne griff und den Patienten energetisch auf Belastungen austestete.

Ich war erstaunt; was sollte das mit dieser Antenne bedeuten? Er klärte mich über Biostrahlung und Rückkopplung und Bioresonanz auf, und ermutigte mich, auch mit der Antenne zu arbeiten. Anfangs erhielt ich keine Resultate. Doch die Resultate, die er mit dieser simplen Antennen erreichen konnte, waren phantastisch! Ich konnte meinen Augen nicht glauben.

So machte es nur Sinn, es weiter zu versuchen, und als die Zeit verging und mein Mentor sich gut um mich kümmerte, war ich in der Lage, die gleichen Resultate zu erzielen. Das war mein erster Schritt in die Alternativmedizin.“

Dr. Tippenhauer lernte daraufhin den Gebrauch von EAV (Elektroakupunktur nach Dr. Voll), Geräte, mit welchen man Bioresonanztestung durchführen kann (wie mit der Antenne oder mit Dr. Clarks Syncrometer), die aber auch einen Behandlungsmodus haben. EAV Gerät filtern pathogene Frequenzen aus dem Körper des Patienten und invertieren diese zur Behandlung. Mit Hilfe von Kondensatorplatten, wie wir sie von Dr. Clarks Syncrometer oder Plattenzapper kennen, kann man auch Quecksilber oder andere Schwermetalle eliminieren, ausschliesslich mit Frequenzen.

„Ich bin eine wissenschaftlich orientiere Person, also habe ich mir immer die Mühe gemacht, die Resultate mit Labortests zu überprüfen. Wenn ich Quecksilber mit Frequenzen ausleite, kann ich eine Urinprobe vor der Behandlung nehmen und es auf Quecksilber untersuchen. Eine Woche später, nach dem Beginn der Therapie, finde ich regelmässig die zehnfache Menge Quecksilber im Urin, was klar zeigt, wie hochwirksam die Behandlung ist. Dieser Test kostet wenig und ist extrem simpel, und ich kann nicht verstehen, wie jemand behaupten kann, Frequenztherapie funktioniere nicht.“

Nachdem er erfolgreich mit EAV-Geräten gearbeitet hatte, nahm Dr. Tippenhauer Kurse in anderen Disziplinen der Alternativmedizin, wie z.B. Iridologie und Kolontherapie.

Schliesslich erfuhr er von der Clark-Therapie und begann, ihre Forschungsergebnisse in seine Testungen einzubinden.

„Parasitentestungen wurden in der bioenergetischen Testung schon lange vorgenommen“, sagt Dr. Tippenhauer. „Aber nachdem ich Dr. Clarks Buch gelesen hatte, wusste ich, dass wir es nicht genügend gemacht hatten. Ich legte beim Testen den Schwerpunkt mehr auf die Parasitentestung, kaufte viele neue Testfläschchen und –plättchen, und genau wie Dr. Clark beschreibt, fand ich die Parasiten und begann diese zu behandeln. Die Resultate sind erstaunlich.“

Dr. Tippenhauer hat auch gelernt, das Syncrometer zu verwenden, aber er verwendet jetzt ein Gerät, das ein Hybride ist zwischen dem Syncrometer und seiner Frequenzantenne, welche er schon seit Jahren verwendet.

„Ich finde, dass die 1000 Hz Grundfrequenz des Syncrometers zusammen mit der Antenne die Biofrequenzen zu verstärken scheinen, so dass ich jetzt schneller testen kann und klarere Resultate erhalte als mit der Antenne alleine.“

Was für Patienten suchen Dr. Tippenhauer auf? „Ich habe alle Arten von Patienten. Da ich nicht in das Schema der Krankenversicherung mit ihrem Punktesystem passe, nehme ich nur Privatpatienten. Aber abgesehen davon habe ich Patienten mit allen Krankheiten von überall her; einige kommen sogar von sehr weit, nur um mich zu sehen. Manchmal bleiben sie in unserer wunderschönen kleinen Stadt für einige Wochen und kommen dann täglich zur Behandlung. Ich habe auch viele Krebspatienten, und ich habe klinisch verifizierte Fälle von kompletten Remissionen [von denen einer am Clark-Seminar präsentiert wurde].“

„Wir sehen unglaubliche Resultate mit der Frequenztherapie. Wenn wir Kolonspülungen machen, sehen wir manchmal Parasiten, aber wenn wir Kolontherapie nach einer Frequenztherapie machen, sehen wir fast immer Parasiten!“

Dr. Tippenhauers Kontaktinformation ist:
Dr. med. Horst Tippenhauer
Luitpoldstrasse 1a
D-63879 Miltenberg
T +49-9371-906 22
F +49-9371-906 23
 

 

 

Diese Seiten ersparen nicht den Arztbesuch
auch habe ich diese Artikel gesammelt aber nicht selbst getestet
alles Hinterfragen und dann eine eigene Meinung bilden

 10  Marion Burke 2000 - 2017

abramelin
angels
elfen
engel
garten
goetter
goetterbilder
gesundheit
guten-appetit
handarbeiten
haende
henoch
karten
kaschewskiahnen
kerstinkaschewski
kreise
lebensbaum
meditation
meister
mensch
morgellons
mystik
pendeltafeln
pflanzenweg
pflanzen
planeten
rituale
schöpfungsgeschichte
schriften
seelenwolken
stammbaum
sternensee-tarot
steine
sonstiges
symbolon

Gästebuch

Impressum


Besucherzaehler  

TOP99 Esoterik  

 

 

 

Karten Generator  

Web Design